Teilgebiete

Teilvorhaben TV1: Chemische Modifizierung

In einem ersten Schritt gilt es hochwertige Harzgemische aus Tallöl zu gewinnen, um anschließend Rezepturen zu entwickeln, die als Materialbasis für den Einsatz  im Bereich Interieur dienen. Abgedeckt wird dieses Teilgebiet durch das Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse (CBP).

Teilvorhaben TV2: Upscaling Materialentwicklung und -optimierung

In diesem Teilgebiet des EffiMat-Verbundprojektes, den der Partner Miltitz Aromatics abdeckt, wird ein spezieller Härter entwickelt, der zusammen mit dem tallölbasierten Harzgemisch einen festen Kunststoff entstehen lässt. Die gewonnenen Ergebnisse sollen anschließend für die Technologie der Härterherstellung nutzbar gemacht werden.

Teilvorhaben TV3: Verarbeitungstechnologie

Im Teilvorhaben Verarbeitungstechnologie untersucht der Verbundpartner Hennecke Polyurethane Technology, wie das spezielle Hochdruckverschäumungsverfahren, mit dem das Harzgemisch aufgeschäumt werden soll, am besten standardisiert werden kann.

Teilvorhaben TV4: Materialherstellung und -entwicklung

Mit dem Verbundpartner BARiT Kunstharz-Belagstechnik erfolgt eine praktische Überführung der Forschungsergebnisse und Materialtests in die Praxis: Das Unternehmen entwickelt und produziert reaktivharzgebundene Bodenbeläge.

Teilvorhaben TV5: Materialherstellung und -charakterisierung

Das Frauenhofer-Institut für Werkstoffmechanik (IMWS) zeichnet sich im Teilgebiet Materialherstellung und -charakterisierung dafür verantwortlich, tallölbasierte Formmassen und Schäume für den industriellen Werkstoffeinsatz herzustellen und diese mechanisch, thermomechanisch und morphologisch zu charakterisieren.

Teilvorhaben TV6: Marktinformation und -kommunikation

Damit die gewonnenen Ergebnisse und innovativen Produkte nachhaltig einer breiten Masse zugänglich gemacht beziehungsweise ein Markt für Einsatz und Verkauf der biobasierten Schaumstoffe erschlossen werden kann, kümmert sich die Agentur ö_konzept um die Ermittlung von Marktinformationen, konzipiert eine Strategie zur erfolgreichen Marktkommunikation und fördert die Marktakzeptanz.

Bild: ö_Konzept

 

Projektleiter

Dipl.-Phys. Andreas Krombholz
Fraunhofer IMWS Halle
Walter-Hülse-Straße 1
D-06120 Halle (Saale)

Tel.: +49 (0) 345 5589153
andreas.krombholz@imws.fraunhofer.de